Seit dem 1. Januar 2021 ist das neue Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) in Kraft. Das StaRUG bietet zahlreiche neue Instrumente und Verfahren, mit denen eine Restrukturierung außerhalb eines Insolvenzverfahrens erleichtert werden kann.

Als führende Sanierungsberatung in Deutschland begleitet FTI-Andersch Sie umfassend und kompetent auf dem gesamten Weg: von der professionellen Vorbereitung des Verfahrens bis zum erfolgreichen Abschluss der Sanierung.

 

###chart_unabhaengige_stellungnahmen_StaRUG_timing_2x###


RESTRUKTURIERUNGSPLÄNE von FTI-Andersch

  • verbinden die Vorteile der finanzwirtschaftlichen Sanierung unter dem neuen StaRUG mit einer größtmöglichen leistungswirtschaftlichen Verbesserung,
  • sind die anerkannte Verhandlungs- und Entscheidungsgrundlage für eine nachhaltige Sanierung.


GANZHEITLICHE UNTERSTÜTZUNG VOM ANFANG BIS ZUM ERFOLGREICHEN ABSCHLUSS

Wir begleiten Sie von der professionellen Vorbereitung des Verfahrens bis zum erfolgreichen Abschluss der Sanierung.

  • Wir unterstützen Sie dabei, Handlungsbedarf frühzeitig zu erkennen
  • Gemeinsam mit Ihnen ermitteln wir, welcher Weg zur Sanierung aus strategischer Sicht für Sie am besten ist
  • Wir bereiten das Verfahren professionell vor, um vom Anfang an die erforderliche Akzeptanz und Kooperation aller Beteiligten zu erreichen
  • Wir begleiten Sie bei der Umsetzung aller Maßnahmen bis zum erfolgreichen Abschluss der Sanierung


KERNVORTEILE

  • Hohe Expertise: Das Team von FTI-Andersch ist seit mehr als 20 Jahren als führender Experte für die Sanierung von Unternehmen aktiv und erfolgreich. 
  • Schnelles, fokussiertes Vorgehen: Unsere langjährige Erfahrung mit Unternehmen in herausfordernden Situationen ermöglicht uns, direkt zum Punkt zu kommen. Unsere Arbeitsergebnisse sind präzise und auf das Wesentliche beschränkt.
  • Unabhängige, praxisorientierte Einschätzung: Unsere Leistungen zielen auf einen sachgerechten Interessensausgleich der Beteiligten, um schnell die Weichen für eine nachhaltige Sanierung zu stellen.