Überblick

Die Profitabilität eines Unternehmens ist ein wesentliches Element für den nachhaltigen Geschäftserfolg: sie muss aktiv kontrolliert und gesteuert werden, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Schnelles und konsequentes Handeln bei unzureichender Ertragslage ist unabdingbar – Zögern reduziert kontinuierlich die Spielräume für geeignete Gegenmaßnahmen. Wann muss reagiert werden?


Mögliche Anzeichen für andauernde Profitabilitätsrisken sind:

  • Zunehmender Preisdruck von Großkunden
  • Kostendruck durch Lieferanten oder steigende Marktpreise für Rohstoffe
  • Wettbewerbsunternehmen erwirtschaften bessere Ergebnisse
  • Rückläufige EBIT-Marge/ROCE in den letzten Quartalen/Jahren
  • Covenants (z.B. EBITDA-Marge) können aktuell oder perspektivisch nicht eingehalten werden
  • Fehlende Transparenz über Deckungsbeiträge zu Produkten/Kunden/Märkten
  • Abweichungen zwischen Kalkulationen und Ist-Kosten
  • Steigender Bedarf an Fremdmitteln ohne wesentliche Erweiterungsinvestitionen

 

Wir verfügen über langjährige Erfahrung bei der Erstellung und Umsetzung von maßgeschneiderten Programmen zur Verbesserung der Ertragssituation von Unternehmen innerhalb und außerhalb von Krisensituationen. Falls erforderlich, haben wir auch die notwendige Expertise, um vorgelagert die Unternehmensstrategie auf den Prüfstand zu stellen. Wir kennen die kritischen Umsetzungsrisiken und berücksichtigen diese bereits bei der Erarbeitung von Maßnahmen. Unsere Ergebnisse sind fundiert und pragmatisch umsetzbar.

Als externe Berater haben wir einen unabhängigen und zielorientierten Blick auf die Unternehmenssituation: das beschleunigt die Erarbeitung von Maßnahmen. Zusätzlich können Handlungsoptionen auf Basis unserer Analysen neutral bewertet und notwendige Entscheidungen nachvollziehbar und rechtssicher getroffen werden.