News

FTI-Andersch baut Geschäftsbereiche aus

und erweitert Markenauftritt

Frankfurt am Main, 12. Januar 2021. Die auf die Bewältigung herausfordernder Unternehmenssituationen spezialisierte Beratungsgesellschaft Andersch erweitert im Jahr 2021 ihren Markenauftritt aufgrund des Ausbaus der gemeinsamen Geschäftsbereiche mit FTI Consulting. Beide Unternehmen werden künftig auch visuell im Markenzeichen miteinander erkennbar verbunden sein.

Andersch ist Qualitätsführer in der Restrukturierungsberatung von Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Das 2012 gegründete Unternehmen wurde in den letzten Jahren mehrfach von Medien wie dem Manager Magazin oder Capital als führende Restrukturierungsberatung ausgezeichnet.

Im Schwerpunkt ist Andersch Ansprechpartner für mittelständische Konzerne und Familienunternehmen. „Im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit unserem Partner FTI Consulting zusätzlich Mandate im Konzernumfeld von großer internationaler Tragweite übernommen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Tammo Andersch.

Neben der internationalen Komponente bietet Andersch seinen Mandanten durch FTI Consulting weitere Dienstleistungen an, insbesondere in den Bereichen forensische Dienstleistungen und Business Transformation.

Tammo Andersch sagt: „Die neuen Geschäftsbereiche schließen unmittelbar an unsere Tätigkeiten an oder können herausfordernden Unternehmenssituationen präventiv entgegenwirken. Es sind drei neue Buchstaben in unserem Logo – und eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten für unsere Mandanten.“

Andersch wird innerhalb der FTI-Gruppe die Verzahnung der zusätzlichen Aktivitäten im deutschsprachigen Raum aktiv steuern.

 

Über FTI-Andersch:

FTI-Andersch ist eine Unternehmensberatung, die ihre Mandanten in der Entwicklung und Umsetzung tragfähiger Zukunfts-/Performance- sowie Restrukturierungskonzepte begleitet. FTI-Andersch unterstützt aktiv Unternehmen, die sich mit operativen oder finanzwirtschaftlichen Herausforderungen beschäftigen müssen – oder frühzeitig Geschäftsmodell, Organisation und Prozesse zukunftsfähig auszurichten möchten.
Ein besonderer Schwerpunkt ist die Erstellung von belastbaren Entscheidungsgrundlagen für Unternehmen und Kapitalgeber.

Zu den Mandanten zählen insbesondere mittelständische Unternehmen und Konzerne, die international agieren. FTI-Andersch ist Teil der international agierenden FTI-Gruppe (NYSE: FCN) mit mehr als 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.