Höchste Zeit

für ein führendes Unternehmen der Personaldienstleistung

Zeit des Wandels

Aufgrund zunehmender Marktregulierung, niedriger Arbeitslosigkeit und internen Herausforderungen befand sich das Zeitarbeits-Unternehmen bereits seit Jahren in einer Restrukturierungsphase. Die Schuldlast war in den Vorjahren stark angestiegen. Andersch konnte das Unternehmen durch die Implementierung einer kurzfristigen Liquiditätsplanung, die Erstellung eines umfassenden Sanierungsgutachtens und konsequente Umsetzungsunterstützung operativ wieder auf Erfolgskurs bringen. Die Bereinigung der Passivseite und die Übertragung des Unternehmens auf eine stabile Gesellschafter-Basis konnten anschließend durch ein strukturiertes Insolvenzplanverfahren erzielt werden.

Das Unternehmen

Das Unternehmen zählt zu den 20 größten Personaldienstleistern in Deutschland. Es ist hauptsächlich in der klassischen Arbeitnehmerüberlassung für kleine und mittlere Unternehmen tätig und vermittelt über 4.000 externe Mitarbeiter bundesweit.

Die Ausgangslage

Der Markt stand unter Druck durch das herausfordernde regulatorische Umfeld und die gute konjunkturelle Lage, in der die Akquisition von Aufträgen wie Mitarbeitern schwierig ist. Zudem zeigten sich die Folgen eines schnellen Unternehmenswachstums und einem sehr hohen Verschuldungsgrad. Dazu kamen verlustreiche Kundenbeziehungen und ineffiziente Restrukturierungsmaßnahmen, die den Schuldenstand schließlich auf die Höhe eines Jahresumsatzes anwachsen ließen.

 

Die Lösung

Die tiefe Marktkenntnis und Branchenexpertise von Andersch war eine wichtige Grundlage, um das Potenzial für eine erfolgreiche Sanierung des Unternehmens zu identifizieren und in einem detaillierten, gemeinsam mit der Unternehmensführung entwickelten Restrukturierungsplan abzubilden. Das Sanierungsgutachten als neutrale Stellungnahme gab den Finanzierern Sicherheit, ergänzend erstellte Andersch ein monatliches Reporting über den aktuellen Umsetzungsstand der Sanierung. Andersch unterstützte das Management bei der konsequenten Realisierung der Restrukturierungsmaßnahmen zur Gewährleistung des Sanierungserfolgs.

 

Der Erfolg

Auf Basis des Sanierungsgutachtens konnte im ersten Schritt eine neue, tragfähige Finanzierung und eine vereinfachte Gesellschafterstruktur geschaffen werden. Banken und Gesellschafter waren zu Rangrücktritten bereit, akzeptierten Debt-to-equity-Swaps und gewährten zusätzliche Kreditlinien. Im letzten Schritt dieses mehrjährigen Prozesses konnte schließlich über ein durchdacht vorbereitetes Insolvenzplanverfahren die Passivseite auf ein tragfähiges Niveau nachhaltig reduziert werden.

 

In Zahlen

###chart_erfolge_anonym###

Anonym

Das Andersch-Team hat sowohl kurzfristig Transparenz erzeugt als auch für die langfristige Stabilität gesorgt. Gemeinsam haben wir die unübersichtliche Interessenlage zwischen Gesellschaftern und Finanzieren sortiert und eine nachhaltige Lösung für die Gesellschaft geschaffen. Andersch hat dem Prozess Struktur gegeben.

Anonym Geschäftsführer