slide

Organberatung in der Krise

Die Krise einer Kapitalgesellschaft löst für Sie als Organ (Geschäftsführer, Vorstand oder Aufsichtsrat) besondere Pflichten und persönliche Haftungsrisiken aus.

Andersch hilft Ihnen als Organ in anspruchsvollen Krisensituationen Ihre besonderen Pflichten zu erfüllen und persönliche Haftungsrisiken zu vermeiden, indem wir Ihnen die wirtschaftlichen Grundlagen für fundierte, hinreichend dokumentierte und damit nachvollziehbare Entscheidungen liefern.

In der konkreten Krisensituation sind die dann anzuwendenden Rechtsnormen zwingend von Ihnen einzuhalten (Legalitätspflicht). Für den Bereich Ihrer unternehmerischen Entscheidungen gilt jedoch weiterhin, dass Sie nachzuweisen haben, dass Sie bei Ihrer Entscheidung vernünftigerweise annehmen durften, auf der Grundlage angemessener Information und zum Wohle der Gesellschaft gehandelt zu haben. Dieser Sorgfaltsmaßstab – die sogenannte Business Judgement Rule – gilt gleichermaßen für Vorstände und Geschäftsführer wie für Aufsichtsräte.

Als auf herausfordernde Unternehmenssituationen spezialisierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft komplettiert Andersch Ihre professionelle anwaltliche Beratung durch eine betriebswirtschaftliche Analyse der tatsächlichen wirtschaftlichen Gegebenheiten Ihrer Gesellschaft. Die Einhaltung der abstrakten juristischen Handlungspflichten wird auf diese Weise mit objektiv nachvollziehbaren Entscheidungsgrundlagen unterlegt.

  • Vorstände/Geschäftsführer unterstützen wir insbesondere dabei...

  • Aufsichtsräten helfen wir insbesondere dabei...

Organberatung in der Krise

Download